Skip to main content

Deutsche Meisterschaft 2019

Das erste Juniwochenende verbrachten wir nicht, wie jedes Jahr, auf dem Schützenfest in Altrhede, sondern in Osnabrück auf der Deutschen Meisterschaft. Los ging es bereits am Freitag, den 31. Mai 2019, mit dem Bus zum Jugendgästehaus Petershagen. Dort bezogen wir unsere Zimmer und ließen den Abend gemütlich ausklingen. Schließlich mussten wir fit sein, für den morgigen Auftritt.

Am Samstag, den 1. Juni 2019, ging es für uns los. Um 14:55 Uhr durften wir in dem Einspielraum, um unsere beiden Stücke „West Side Story“ und „The Legend of Zelda“ noch einmal durchzuspielen. Trotz des sehr warmen Wetters, hatten wir alle gute Laune und motivierten uns in dem Einspielraum noch einmal für den großen Auftritt. Dann ging es auf die Bühne. Wir brachten unsere beiden Stücke zum Besten und waren sehr zufrieden. Nach unserem Auftritt verstauten wir die Instrumente wieder im Lkw und gingen mit allen in die Stadt. Dort aßen wir etwas, bevor es zur Siegerehrung ging.

Bei der Siegerehrung versammelten sich alle Spielleute der verschiedenen Vereine vor der Bühne. Jeweils ein Vertreter durfte auf die Bühne rauf, um evtl. einen Preis entgegenzunehmen. In unserer Liga, Flötenorchester Liga 2, starteten 14 Teilnehmer. Wir belegten den 4. Platz mit 89,5 Punkten! Wie auch bei der letzten Deutschen Meisterschaft, verteidigten wir den 4. Platz. Unser Dirigent Patrik Wirth war sehr stolz auf uns. Das Ergebnis wurde nach der Siegerehrung noch ordentlich gefeiert. Zum Abschluss des Abends spielte die Big Band der Bundeswehr, mit u.a. Susan Albers, auf dem Domvorplatz.

Am Sonntag, den 2. Juni 2019, fand der große Festumzug statt. Auch daran nahmen wir teil. Das NDR Fernsehen übertrug live einige Augenblicke des Umzuges. Das Wetter spielte wie zuvor den Tag wieder sehr gut mit. Das Gemeinschaftskonzert mit allen Musikern fand auf dem Domplatz statt. Der Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier war ebenfalls vor Ort und hielt eine kleine Ansprache. Danach ging es mit dem Festumzug los. Am Abend ging es dann für uns in Richtung Heimat.

Weitere Eindrücke findet Ihr auf  https://www.deutsches-musikfest.de/